Hauptmerkmale
  • Hocheffiziente IE3-Motoren für geringere Energiekosten
  • Langfristige Zuverlässigkeit dank für Abwasser konzipierte Laufräder 
  • Höhere Energieeinsparungen bedeuten weniger CO2-Emissionen
  • Ausgezeichnete Feststoffförderung für minimale Stillstandzeit
  • Nachhaltigkeit in Produktion und Betrieb
Hauptanwendungen
  • Klar- und Schmutzwasser
  • Mit Fest- und Faserstoffen belastetes Abwasser
  • Mit Schlamm belastetes Abwasser und hohem Anteil an Faserstoffen
  • Industrielles Brauchwasser
  • Kommunale Mischabwasser und Regenwasser

Hauptkonstruktionsmerkmale
  • IE3 Premium-Effizienz Motoren gemäß IEC60034-30 (von 1,3  bis 550 kW in 50 Hz und 2,7 –830 PS in 60 Hz)
  • Contrablock Plus mit geschlossenem Ein- oder Zweikanal-Laufrad  und Freistromlaufrädern (1,3–30 kW)
  • Mehrkanal-Laufräder vom Typ Contrablock Plus, geschlossene und Skew-Laufräder (30–620 kW)
  • Freier Kugeldurchgang min. 75 mm und größer
  • Explosionsgeschützte Ausführung optional (ATEX, FM oder CSA)
  • Geschlossenes Kühlsystem (PE1-2)
  • Geschlossenes Kühlsystem – Standard bei PE6 (PE3-5 optional)
  • Temperaturanstieg gemäß NEMA-Klasse A mit bis zu 110 kW und darüber gemäß Klasse B
  • Isolationsklasse H (140 °C)
  • Zustandsüberwachung (Temperatur, Wassereinbruch)
  • 100.000 Stunden Lagerlebensdauer (50.000 Stunden bei PE1–2)
Kenndaten
50 Hz 60 Hz
Pumpengrößen 80–800 mm 80 bis /800 mm/3,2 bis 32 Zoll
Förderleistung bis zu 2.400 l/s bis zu 2.500 l/s / 39.600 USgpm
Förderhöhe bis zu 80 m Bis zu 95 m/310 ft
Motorleistung 1,3 bis 550 kW 2 bis 620 kW / 2,7 bis 830 PS
Motorleistung PE1–7
Polzahl Leistung P2 (kW)
PE1 PE2 PE3 PE4 PE5 PE6 PE7
2 50 Hz: 3–4
60 Hz: 4,5
50 Hz: 5,5–11
60 Hz: 8–12,5
50 Hz:
15–25
60 Hz:
18,5–30
- - - -
4 50 Hz: 1,5–2,9
60 Hz: 2,2–3,5
50 Hz: 4–9
60 Hz: 4,5–10,5
50 Hz: 11–30
60 Hz: 13–35
50 Hz: 22–45
60 Hz: 25–52
50 Hz:
55–110
60 Hz:
63–125
50 Hz:
132–250
60 Hz:
150–335
-
6 50 Hz: 1,3
60 Hz: 2
50 Hz: 3
60 Hz: 3,5
50 Hz: 9–22
60 Hz: 9–25
50 Hz:
18,5–37
60 Hz:
21–43
50 Hz:
45-90
60 Hz:
52–104
50 Hz:
110–200
60 Hz:
125–220
50 Hz:
250–550
60 Hz:
290–620
8    50 Hz: -
60 Hz 12
50 Hz: 15–30
60 Hz: 17–35
50 Hz: 37–75
60 Hz: 43–86
50 Hz:
90–132
60 Hz:
104–150
50 Hz:
160–450
60 Hz:
185–500
10 50 Hz: 30–55
60 Hz: 35–63
50 Hz:
75–132
60 Hz:
86–150
50 Hz:
160–350
60 Hz:
185–415
12
50 Hz: -
60 Hz:
86–150
50 Hz:
160–300
60 Hz:
185–350
Leistungsbereich
Leistungsbereich 50 Hz
Leistungsbereich 60 Hz
Dokumente 1,3-30 kW

Datenblätter

Masszeichnungen

Dokumente 30–620 kW

Fallstudien

Datenblätter

Masszeichnungen

Fallstudien
  • Sulzer liefert Pumpen für größtes Wasserbauprojekt in Europa
    Im Rahmen des Umbaus der Emscher und deren Nebengewässer entsteht in Gelsenkirchen am Hüller Bach eine mehrstöckige unterirdische Anlage. Diese Anlage umfasst drei Stauraumkanäle, zwei Regenwasserbehandlungsanlagen und drei Pumpwerke. Die Baugrube hat einen Durchmesser von rund 33 Metern. Aufgrund der anfallenden großen Wassermenge sind zahlreiche und teils sehr große Pumpen nötig. Sulzer lieferte die 19 benötigten Tauchmotorpumpen. Die Anlage wird voraussichtlich in 2020 ihren etrieb aufnehmen.

  • Sulzer Abwassertauchmotorpumpen Type ABS XFP liefern hohe Renditen
    Das Dorf Sluis in den Niederlanden ist ein bekannter Fremdenverkehrsort und kann sich daher keine Blockaden im Abwassersystem leisten. Mit dem Einsatz von Sulzer Abwassertauchpumpen wurden wesentliche Einsparungen erreicht.

  • Sulzer-Technologie aufwertet die älteste Wasserfilteranlage in Warschau
    Die Warschauer Wasserfilter sind die ältesten Wasserfilteranlagen der Stadt und liefern 50 % des Reinwassers für Warschau. Die Modernisierung der Anlage mit Sulzers XFP Abwassertauchmotorpumpen bringt erhebliche Einsparungen an Energiekosten.

  • Fallstudien (EN)
    Überall dort, wo Flüssigkeiten gepumpt, gemischt, kontrolliert oder aufgetragen werden, sind wir da. Sehen Sie, wie unsere Lösungen Mehrwert für unsere Kunden schaffen und erfahren Sie, wie wir Ihre Pump- und Mischprozesse effizienter und profitabler gestalten können.
Anwendungen
  • Gewerbliche Abwasserentsorgung aus Toiletten
    Gewerbliches Abwasser aus Toiletten umfasst das gesamte Schmutzwasser aus Toiletten in Gewerbe-, Industrie- oder öffentlichen Gebäuden.

  • Zwischenpumpstation
    Zwischenpumpstationen entsorgen das öffentliche Abwasser aus Wohngebäuden und kommunalen Bereichen. Unabhängig von Trocken- oder Nassaufstellung transportieren die Pumpen das Abwasser zum Hauptpumpwerk. Die meisten Pumpstationen sind nicht mit Rechen ausgestattet. Daher müssen die Pumpen schwierige Materialien wie faserige Hygiene- und Verpackungsartikel bewältigen.

  • Hauptpumpwerk
    Das städtische Abwasser wird über die Zwischenpumpstationen im Abwassernetz zu den Hauptpumpwerken transportiert. Unabhängig von Trocken- oder Nassinstallation transportieren die Pumpen das Medium zur abschliessenden Reinigung an eine Kläranlage. Die meisten Pumpstationen sind nicht mit Rechen ausgestattet; daher sind schwierige Materialien, wie faserige Hygiene- und Verpackungsartikel, eine ständige Bedrohung der Laufzeit.

  • Zulaufpumpstation
    Zulaufpumpstationen sind in gewisser Weise mit grossen Hauptpumpwerken vergleichbar. Abhängig von der Tiefe des Zulaufkanals können die Förderhöhen zwischen 2 und 30 Meter variieren. Um hydraulische Stosslasten zu vermeiden, die sich negativ auf den biologischen Prozess auswirken, arbeiten die Anlagen häufig mit drehzahlgeregelten und/oder mehreren parallel geschalteten Pumpen.

  • Pumpstationen am Ablauf
    Pumpstationen am Ablauf werden dann benötigt, wenn das Niveau in der Kläranlage jenen des zulaufenden Wassers unterschreitet. Dies gilt insbesondere bei der Ausleitung in einen Fluss, dessen Pegel während starker Niederschläge oder Hochwasserperioden ansteigen kann, bzw. bei der Ausleitung in das Meer, wo der Pegel mit den Tiden variiert. Möglicherweise werden für den Ausgleich der zunehmenden Reibungsverluste im Rohrablauf bei hohem Durchfluss, z. B. in langen Meeresauslassleitungen, auch Pumpstationen am Ablauf benötigt.

  • Rücklaufschlamm
    Pumpstationen am Ablauf werden dann benötigt, wenn das Niveau in der Kläranlage jenen des zulaufenden Wassers unterschreitet. Dies gilt insbesondere bei der Ausleitung in einen Fluss, dessen Pegel während starker Niederschläge oder Hochwasserperioden ansteigen kann, bzw. bei der Ausleitung in das Meer, wo der Pegel mit den Tiden variiert.

  • Entwässerung im Tunnelbau
    Tunnelbauarbeiten sind äusserst komplex und verlangen die Berücksichtigung vieler Variablen, zu denen auch Überschwemmungen gehören. Unsere Entwässerungspumpen und Schlammentwässerungs-Tauchmotorpumpen haben ein geringes Gewicht, sind tragbar und sofort nach dem Anschliessen einsatzbereit.
Service
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.

Sulzers effiziente Lösung für den Pumpenaustausch in Abwasserpumpstationen

Das könnte Sie auch interessieren

Kontaktiere uns