GSM-4G Modem Typ CA 524

4G Qualitätsmodem für Sulzer Steuerungen

Das CA 524 ist ein 4G Modem für alle Sulzer Steuerungen mit einer RS 232-Kommunikationsschnittstelle. Das Modem hat eine LED-Anzeige für die Spannungsversorgung und den Netzwerkstatus. Die Baugruppe besteht aus dem Modem, einer Dipolantenne Typ T, der Anschlussleitung zur Spannungsversorgung und einen Adapter für die Montage auf einer DIN-Schiene TS35.

Eigenschaften
Die Fernverbindung zwischen den Steuer- und Überwachungsgeräten mit den Webanwendungen wird über das CA 524 4G Modem hergestellt.

CA 524 ist ein 4G Modem, welches für die Kommunikation zwischen den Steuergeräten und der Konfigurationssoftware AquaProg sowie mit der webbasierten Überwachungs- und Optimierungssoftware AquaWeb zugeschnitten ist.

Das GSM-4G Modem-Kit Typ CA 524 enthält:


Kenndaten
  • Externe Antenne
  • 4G Zwölfband LTE
  • 3G Siebenband UMTS
  • 2G Quadband GSM
  • Plug & Play mit Sulzer Steuerungen
  • Antenne mit Klebebefestigung
  • Zulassungen: CE, UL
  • Antennen des gewünschten Typs können verwendet und an einer optionalen Stelle platziert werden
Technische Daten
Betriebstemperatur -30 bis +65 ºC (-22 bis +149 ºF)
Montage DIN-Hutschiene 35 mm
Schutzart IP20, NEMA: Typ 1
Gehäusematerial PPO und PC
Abmessungen H x B x T 115 x 86 x 26 mm (4,53 x 3,39 x 1,03 Zoll)
Feuchtigkeit 0-95 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
Netzanschluss 10–30 VDC
RS 232-Schnittstelle One
Antennenanschluss SMA-F
Fallstudien
  • Fallstudien (EN)
    Überall dort, wo Flüssigkeiten gepumpt, gemischt, kontrolliert oder aufgetragen werden, sind wir da. Sehen Sie, wie unsere Lösungen Mehrwert für unsere Kunden schaffen und erfahren Sie, wie wir Ihre Pump- und Mischprozesse effizienter und profitabler gestalten können.
Anwendungen
  • Gewerbliche Abwasserentsorgung aus Toiletten
    Gewerbliches Abwasser aus Toiletten umfasst das gesamte Schmutzwasser aus Toiletten in Gewerbe-, Industrie- oder öffentlichen Gebäuden.
  • Gewerbliches Abwasser ohne Fäkalien
    Gewerbliches Abwasser ohne Fäkalien schliesst Schmutz- und Grauwasser ein.
  • Hauptpumpwerk
    Das städtische Abwasser wird über die Zwischenpumpstationen im Abwassernetz zu den Hauptpumpwerken transportiert. Unabhängig von Trocken- oder Nassinstallation transportieren die Pumpen das Medium zur abschliessenden Reinigung an eine Kläranlage. Die meisten Pumpstationen sind nicht mit Rechen ausgestattet; daher sind schwierige Materialien, wie faserige Hygiene- und Verpackungsartikel, eine ständige Bedrohung der Laufzeit.
  • Hochwasserpumpstation
    Während starker Niederschläge transportieren Hochwasserpumpstationen grosse Wassermengen mit geringer Förderhöhe in natürliche Gewässer (Vorfluter) oder die Kanalisation. Sie sind seit langer Zeit ein Bestandteil des Hochwasserschutzes und werden nun immer häufiger in die Klimaanpassungsstrategien für niedrig gelegene Küstenstädte eingebunden.
  • Hochwasserschutz
    Der Klimawandel stellt den Katastrophenschutz vor eine grosse Herausforderung. Wenn sich Wasser in grossen Mengen über das Land verteilt, bietet Sulzers breites Spektrum an Pumpen zuverlässige, kostengünstige und effiziente Lösungen für den Hochwasserschutz.
  • Pumpstationen am Ablauf
    Pumpstationen am Ablauf werden dann benötigt, wenn das Niveau in der Kläranlage jenen des zulaufenden Wassers unterschreitet. Dies gilt insbesondere bei der Ausleitung in einen Fluss, dessen Pegel während starker Niederschläge oder Hochwasserperioden ansteigen kann, bzw. bei der Ausleitung in das Meer, wo der Pegel mit den Tiden variiert. Möglicherweise werden für den Ausgleich der zunehmenden Reibungsverluste im Rohrablauf bei hohem Durchfluss, z. B. in langen Meeresauslassleitungen, auch Pumpstationen am Ablauf benötigt.
  • Regenwasserrückhaltebecken
    Regenwasserrückhaltebecken sind während Perioden mit starken Niederschlägen ein Puffer. Angesichts immer dichter besiedelter Gebiete mit versiegelten Oberflächen wie Dächern, Strassen und Parkplätzen, die das Regenwasser nicht absorbieren können, wird diese Pufferfunktion immer wichtiger. Wenn Regenwasserrückhaltebecken eingesetzt werden, kann mit Schwerkraft oder Pumpen die kontinuierliche Einströmung in das Abwassersystem verringert werden. Dank der Erfahrung von Sulzer können hydraulische Spitzenlasten vermieden und Belastungen der vorhandenen Abwassersysteme verringert werden.
  • Zulaufpumpstation
    Zulaufpumpstationen sind in gewisser Weise mit grossen Hauptpumpwerken vergleichbar. Abhängig von der Tiefe des Zulaufkanals können die Förderhöhen zwischen 2 und 30 Meter variieren. Um hydraulische Stosslasten zu vermeiden, die sich negativ auf den biologischen Prozess auswirken, arbeiten die Anlagen häufig mit drehzahlgeregelten und/oder mehreren parallel geschalteten Pumpen.
  • Zwischenpumpstation
    Zwischenpumpstationen entsorgen das öffentliche Abwasser aus Wohngebäuden und kommunalen Bereichen. Unabhängig von Trocken- oder Nassaufstellung transportieren die Pumpen das Abwasser zum Hauptpumpwerk. Die meisten Pumpstationen sind nicht mit Rechen ausgestattet. Daher müssen die Pumpen schwierige Materialien wie faserige Hygiene- und Verpackungsartikel bewältigen.
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren