Die Herausforderung

  • Eine grosse Menge an Faser- und Feststoffen erreichte die Station
  • Die Rückstände bereiteten besonders während starker Stürme Probleme und verursachten Pumpenverstopfungen und ein Überlaufen
  • Eine regelmässige Wartung war erforderlich, bei der die Tauchmotorpumpen zum Entfernen der Verstopfungen angehoben und der Überlaufbereich gereinigt werden mussten

Das Projekt

  • Es erfolgte die Nassaufstellung von zwei Channel Monstern, die jeweils auf einem Führungsschienensystem installiert wurden, um die Installation zu vereinfachen

Der Zerkleinerer brachte sowohl in Bezug auf unsere Betriebskosten, als auch bei den Kosten für Überstunden Verbesserungen. Damit wurde jede Menge Bedienerzeit gewonnen, um sich auf andere Standorte zu konzentrieren.

Area Manager, Scottish Water

Die Lösung

Wir lieferten zwei Channel Monster

  • Die Zerkleinerer verfügen über eine perforierte Siebtrommel. Diese ist zwar durchlässig für kleine Partikel, erfasst aber grössere Rückstände und führt sie einem Doppelwellenzerkleinerer zu
  • Die perforierte Trommel sorgt für einen hohen Durchfluss und verhindert gleichzeitig, dass unzerkleinerte Feststoffe passieren können

Kundennutzen

  • In Mosside sank die Häufigkeit der Pumpenverstopfungen dramatisch, wodurch die Bediener nicht mehr gezwungen waren, den Standort aufzusuchen, um die Verstopfungen in den Pumpen zu beseitigen
  • Ungeplante Wartungsmassnahmen konnten erheblich reduziert werden
  • Scottish Water konnte weitere geplante Kapitalanlagen streichen, da hierzu keinerlei Notwendigkeit mehr bestand
Produkt
Kontaktiere uns