• Halbjahresbericht 2021
    CEO Greg Poux-Guillaume: “Die Investitionen in unsere strategischen Wachstumsmärkte und unsere konsequenten Kostensenkungsmassnahmen im vergangenen Jahr zahlen sich jetzt aus. Während die Welt zur Normalität zurückkehrt und sich unsere Märkte weiter erholen, tragen diese Massnahmen zu unserer starken Performance bei. Wir werden die hervorragenden Marktchancen, die sich uns bieten, nutzen.”

2020
  • Geschäftsbericht 2020 - Nachhaltige Innovation
    Trotz einer pandemiebedingt schwierigen Marktdynamik konnte Sulzer im Jahr 2020 erneut ein solides Ergebnis erzielen. Der Bestellungseingang gab lediglich um 2.2% nach, der Umsatz um 4.6%. Das anhaltende Wachstum im Service-Geschäft, die starke Nachfrage in China und die positive Entwicklung in den Segmenten Wasser und Chemie haben zu diesem Ergebnis beigetragen. Eine solide operative Leistung und strenge Sparmassnahmen führten zu einer operationellen Profitabilität von 9.0%. Der Free Cash Flow erreichte 2020 mit CHF 272.1 Millionen im zweiten Jahr in Folge ein Rekordniveau.

  • Halbjahresbericht 2020
    Trotz der drastischen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie verzeichnete Sulzer auch im ersten Halbjahr 2020 einen hohen Bestellungseingang. Die Bestellungen erhöhten sich gegenüber der Vorjahresperiode um 1.7%. Massgeblich hierfür war die gute Nachfrage in den Divisionen Rotating Equipment Services und Pumps Equipment. Aufgrund der Lockdowns ging der Umsatz um 3.9% zurück. Der niedrigere Umsatz hatte einen Rückgang des operativen EBITA sowie eine operative EBITA-Marge (opROSA) von 7.5% zur Folge*. Sulzer hat frühzeitig entschiedene Massnahmen ergriffen, um den Auswirkungen von Marktstörungen entgegenzuwirken.

2019
  • Geschäftsbericht 2019
    2019 ist es Sulzer erneut gelungen, organisch deutlich zu wachsen. Der Bestellungseingang wuchs organisch um 6.3%, der Umsatz um 10.8%. Akquisitionen leisteten einen weiteren Beitrag von rund 2% zu diesem Wachstum. Gleichzeitig halfen sie, das Geschäft weiter zu diversifizieren und weniger zyklisch zu machen. Aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung in den meisten Endmärkten, insbesondere Wasser und Chemie, wuchsen alle Divisionen ausser Applicator Systems. Die Profitabilität lag im zweistelligen Bereich und der Free Cash Flow erreichte ein Rekordniveau von CHF 213.4 Millionen.

  • Halbjahresbericht 2019
    Der Bestellungseingang erhöhte sich im ersten Halbjahr 2019 gegenüber der Vorjahresperiode um 8.7%. Massgeblich waren steigende Auftragsvolumen in der Geschäftseinheit Wasser und in der Division Chemtech. Der Umsatz wuchs um 13.1% und das operative EBITA nahm um 15.4% zu, was einer operativen EBITA-Marge (opROSA) von 9.0% entspricht.

2018
2017
Kontaktiere uns