HPT-Hochdruck-Mantelgehäusepumpe

Effizienz und lange Lebensdauer

Die HPT-Pumpe ist speziell für den Einsatz als Speisewasserpumpe in thermischen Kraftwerken konzipiert. Die Pumpen sind für einen hocheffizienten Betrieb über einen langen Zeitraum optimiert, wodurch die Betriebs- und Wartungskosten gesenkt werden.

Hauptmerkmale
  • Maximale Sicherheit durch doppelte Gehäusekonstruktion. Rohrleitungsanschlüsse bleiben während der Demontage unberührt.
  • Hochfester Werkstoff des Mantelgehäuses widersteht Temperaturschocks.
  • Vollständig ausziehbare Ausbaueinheiten für eine schnelle Umrüstung
  • Ausser bei grossen Ausführungen ermöglicht die Konstruktion den Betrieb der Pumpe ohne Vorwärmen
  • Lange Nutzungsdauer in jedem Betriebsmodus
Hauptanwendungen
  • Hauptspeisewasserpumpe in thermischen Kraftwerken
Hauptmerkmale
  • Das Mantelgehäuse beinhaltet viele Konstruktionsmerkmale, die sich aus dem Sulzer/EPRI-Forschungsauftrag ergeben haben.
  • Axialschubausgleich durch Ausgleichskolben verhindert Schäden während transienter Betriebszustände.
  • für höchste Last ausgelegtes, doppelt wirkendes Kippsegementlager
  • Ringnuten für eine erhöhte radiale Steifigkeit, reduzieren Auswirkung auf die Rotorschwankungen und liefern damit ein gutes Rotordynamikverhalten
  • Wirbelbrecher am Ausgleichskolben, wodurch die Rotorstabilität erhalten bleibt, selbst wenn die Spiele bereits verschlissen sind.
Kenndaten
Förderleistung Bis zu 4.000 m3/h/ 17.600 US gpm
Förderhöhe Bis zu 4.200 m/13.800 ft
Druck Bis zu 545 bar / 7.905 psi
Temperatur Bis zu 220 °C / 430 °F
Nennweite Druckstutzen Bis zu 500 mm/ 20 Zoll
Leistungsbereich
Leistungsbereich
Anwendungen
  • Kesselspeisewasserpumpen und Vorpumpen
    Speisewasserpumpen (FWP) pumpen das Speisewasser vom Entgaser durch die HP-Vorwärmer zum Kessel. Das Hauptmerkmal einer Speisewasserpumpe ist ihre grosse Förderhöhe.
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.