Hauptmerkmale
  • Achsmittige Fussbefestigung zur Ermöglichung einer freien thermischen Ausdehnung der Pumpe sowie hoher Stutzenlasten
  • Geringer Lagerabstand zur Minimierung der Wellendurchbiegung
  • Pumpendesign mit nur einem Gehäusedeckel zur Verkürzung der Revisionsarbeiten
  • Pumpengehäuse aus Chromstahl mit guter Korrosionsbeständigkeit und hervorragenden mechanischen Eigenschaften ist Standard; andere Werkstoffvarianten sind verfügbar 
  • Einfachwirkende Gleitringdichtung ermöglicht einen höheren Wirkungsgrad
Hauptanwendungen
  • Vorpumpen für grosse Kesselspeisepumpen in konventionellen Wärmekraftwerken sowie Kernkraftwerken
  • Sicherheitspumpen in Kernkraftwerken
Hauptmerkmale
  • Doppelflutiges Laufrad mit versetzten Schaufeln für eine niedrige erforderliche Haltedruckhöhe (NPSHR) und geringere Niederdruckschwankungen
  • Unterschiedliche Stutzenstellungen möglich
  • Grosszügig ausgelegte radilae Gleitlager und Kippsegmentlager mit Druckölschmierung in der Standardausführung
  • Optional selbstschmierende Öllager
  • Eine ausreichende Wellensteifigkeit stellt sicher, dass die biegekritische Drehzahl mindestens 20 % über der maximal zulässigen Betriebsdrehzahl liegt
  • Mantelkühlung für Gleitringdichtungen
Kenndaten
Förderleistung Bis zu 5.500 m3/h/29.000 US gpm
Förderhöhe Bis zu 340 m/1.115 ft
Druck Bis zu 48 bar/700 psi
Temperatur Bis zu 220 °C/428 °F
Nennweite Druckstutzen Bis zu 400 mm/16 Zoll
Leistungsbereich
Leistungsbereich 50 Hz
Leistungsbereich 60 Hz
Dokumente
Anwendungen
  • Kesselspeisewasserpumpen und Vorpumpen
    Speisewasserpumpen (FWP) pumpen das Speisewasser vom Entgaser durch die HP-Vorwärmer zum Kessel. Das Hauptmerkmal einer Speisewasserpumpe ist ihre grosse Förderhöhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontaktiere uns