Dichtigkeitsüberwachungsmodul Typ ABS CA 461

Sofortige Feststellung von Leckagen

Das CA 461 wurde konzipiert, um evtl. auftretende Leckagen in Pumpen und Rührwerken zu erkennen. Der Verstärker im Normgehäuse erlaubt die Montage auf einer DIN-Schiene. Die Einheit ist in zwei Ausführungen erhältlich: 24 VDC oder 110–230 VAC.

Hauptmerkmale
Um die Gefahr von Fehlalarmen zu minimieren, muss der Fehler wenigstens 10 Sekunden ununterbrochen festgestellt werden.
Zur Vereinfachung der Montage ist die Einheit mit Steckklemmen ausgestattet.
Kenndaten
  • Dichtigkeitsüberwachung mit Alarmverzögerung von 10 s.
  • Grosser Widerstandsbereich von 0–100 kOhm
  • Grosser Temperaturbereich von -20 bis +50 ºC (-4 bis +122 ºF)
  • Relaisausgang 250 VAC 3 Ampere
  • Anschluss über Steckklemmen
  • Befestigung auf DIN-Schiene
Technische Daten
Grenzwert der konduktiven Überwachung  < 100 kOhm
Zeitverzögerter Alarm 10 Sekunden
Betriebstemperatur -20 bis +50 ºC (-4 bis +122 ºF)
Lagerungstemperatur -30 bis +80 ºC
Schutzart IP 20, NEMA: Typ 1
Gehäusematerial PPO und PC
DIN-Schiene 35 mm
Installationskategorie CAT II
Verschmutzungsgrad 2
Brennbarkeit V0 (E45329)
Feuchtigkeit 0–95 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
Abmessungen 108 x 58 x 35 mm
Versorgungsspannung 16907010: 110-230 VAC
16907011: 18-36 VDC, SELV oder Klasse 2
Sicherung Max. 10 A
Anschlussstecker/Anschlussleitung Ausschliesslich Kupferdraht (Cu) verwenden. 0,2 - 2,5 mm2 flexible Ader, abisolierte Länge 8 mm.
Anzugsmoment der Klemmen 0,56 - 0,79 Nm
Stromverbrauch < 2 W
Relaisausgangsleistung max. 250 VAC 3 Ampere
Höhe Max. 2000 m (6.562 ft) über NN
Konformität CE, CSA, C/US, UL
Anwendungen
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren