Shell Swirltube™ und Swirltube Light™ Tropfenabscheider Deck

Überwinden Sie die Schwerkraft mit Shell VersiSwirl Zyklonen

Das Shell Swirltube™-Deck ist ein Multizyklon-Wäscher. Dieses Gerät wird in der Regel zusammen mit einem Shell Schoepentoeter und einem Sulzer KnitMesh™ zur Vorkonditionierung eingesetzt. Das Shell Swirltube Light™ ist eine Alternative für Abscheider mit hoher Kapazität und basiert auf der Separationstechnologie des Shell ConSep™ Bodens.

Hauptmerkmale
  • Gleiche Leistung bei Toleranz höherer Flüssigkeitsbeladungen im Vergleich zu Lamellenabscheidern 
  • Kann bei höheren Betriebsdrücken eingesetzt werden, als Lammellenabscheider 
  • Ist aufgrund der kompakten Baugrösse für Offshore-Anwendungen oder ganz allgemein für Hochdruckbedingungen geeignet 
  • Für die Beseitigung von Kapazitätsengpässen in vorhandenen Abscheidern 
  • Für grosse Teillastbereiche (bis zu Faktor 10) 
  • Vorteilhaft für Anwendungen, die zur Verunreinigung neigen. Kann verwendet werden, wo Lammellenabscheider mit Doppeltaschen oder Drahtgestrickabscheider möglicherweise verstopfen.
Hauptanwendungen
  • Gasverarbeitungsanwendungen
  • Eintritts-Abscheider
  • Turbo-Expander-Saugtrommeln
  • Taupunkt-Abscheider
  • Kompressor-Saugtrommeln
  • Glycol-Kontaktor
Anwendung

Anwendung

Mehr als 1000 Gas/Flüssigkeitsabscheider werden weltweit erfolgreich mit der Abscheidetechnologie von Shell betrieben. Die Shell eigenen Hochleistungs-Gas/Flüssigkeitsabscheider, wie Shell SMS, SVS, SMSM und SMMSM, verwenden die besten Abscheiderkomponenten aus dem Produktsortiment von Sulzer und Shell. Gas/Flüssigkeitsabscheider von Shell vereinen die Produkte Swirldeck, KnitMesh und Schoepentoeter in einer einzelnen vertikalen Kolonne.

Die Abscheidungstechnologie wird ausgewählt in Abhängigkeit von der freien Flüssigkeitsmenge, der Tröpfchengrösse und der erforderlichen Abscheideeffizienz. Die typische Anwendung ist die Trennung von Gas/Flüssigkeit oder Gas/Flüssig/Flüssig- Dreiphasengemischen, wenn eine hohe Kapazität und eine hohe Abscheideeffizienz erforderlich sind. Für die Phasentrennung bei Offshore- und Onshore-Anwendungen ist die Shell SMS(M) Technologie die Lösung mit der grössten Gewichts- und Volumeneinsparung. Im Vergleich zu einem Abscheider mit einem herkömmlichen KnitMesh Tropfenabscheider kann eine bis zu 2,5-mal höhere Kapazität in demselben Behälter erzielt werden.

 

Verschiedene Konfigurationen von Gas/Flüssigkeitsabscheidern von Shell
Funktionsprinzip
Prinzip von Shell Swirltube

Funktionsprinzip von Shell Swirltube™

  • Schoepentoeter (S) - verwendet als Einlaufsystem für die Gasverteilung und Flüssigkeitsvorabscheidung 
  • KnitMesh (M) - abhängig von der Gasbelastung fungiert dieser als Koaleszer oder Abscheider »
  • Zweifach-Primär-KnitMesh (MM) – massgeschneiderte Lösung für Anwendungen mit zwei nicht mischbaren Flüssigkeiten im Gaseintritt zum Abscheider (wie z.B. Glykol und Kondensat in Taupunktabscheidern) 
  • Swirldeck (S) - bestehend aus mehreren Swirltubes. Ein zweiter KnitMesh (M) ist oberhalb des Swirldecks von SMSM Gas/Flüssig-Abscheidern für die Tropfenabscheidung im Sekundärgas installiert. Bei Anwendungen, welche wachsartige Stoffe enthalten oder generell zur Verschmutzung neigen, kann der KnitMesh durch einen Sulzer Mellachevron Lammellenabscheider ersetzt werden (SVS System). 
  • Ein zweiter KnitMesh (M) ist oberhalb des Swirldecks von SMSM Gas/Flüssig-Abscheidern für die Tropfenabscheidung im Sekundärgas installiert. Bei Anwendungen, welche wachsartige Stoffe enthalten oder generell zur Verschmutzung neigen, kann der KnitMesh durch einen Sulzer Mellachevron Lammellenabscheider ersetzt werden (SVS System).
Technologie
Shell Swirltube Light™

Technologie

Das Shell Swirltube™ ist im Wesentlichen ein Stahlrohr mit einem Drallkörper am Einlass und Längsschlitzen in der Rohrwand. Flüssigkeit wird durch die Zentrifugalkraft des wirbelnden Gasstromes mit dem Aufprallen der Tröpfchen auf der Rohrwand abgeschieden.

Ein Mitriss der abgeschiedenen Flüssigkeit wird verhindert, indem die Flüssigkeit durch Schlitze in eine Sammelbox ausserhalb des Swirltubes gelangt.

Damit das Swirltube™ gut funktioniert, muss etwas Gas zusammen mit der Flüssigkeit durch die Schlitze fliessen. Dieses Gas strömt dann über die Sekundärauslässe am Kopf der Swirldeck-Einheit aus der Flüssigkeitssammelbox.

Der Abscheidegrad wird durch den Einsatz eines Sekundär KnitMesh Tropfenabscheiders erhöht. Dieser scheidet die Flüssigkeit ab, die sich noch im Gas aus den Sekundärauslässen befindet. Der Hauptstrom des Gases verlässt das Swirltube über den Primärgasauslass am Kopf der Einheit.

Abflussrohre leiten die in den Boxen und von der oberen Abdeckung des Swirldecks gesammelte Flüssigkeit hinab in den Behältersumpf.

Ein Scale-Up eines mit einem Swirldeck ausgerüsteten Abscheiders erfolgt einfach, indem man die Anzahl der Swirltubes proportional zum Gasfluss im Abscheider erhöht.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.