SJD (CEP) vertikale mehrstufige Kondensatpumpe

Funktionsgerechte Kondensatextraktionspumpen

Die vertikalen Kondensatextraktionspumpen mit Zulauftopf SJD (CEP) werden eingesetzt, wenn ein geringer NPSH aufgrund von Systembeschränkungen erforderlich ist oder wenn Flüssigkeiten nahe an ihrem Dampfdruck gepumpt werden müssen, normalerweise bei der Kondensatextraktion und dem Auspumpen von Heizgeräten. Die NPSH-Anforderungen der Pumpe können auf einfache Art und Weise angepasst werden, indem die Länge der Pumpe und des Topfes verändert wird. Dadurch wird auch der Platzbedarf minimiert.

Hauptmerkmale
  • Leitschaufelgehäuse und Steigrohre mit produktgeschmiertem Kohlegrafitlager für lange wartungsfreie Zeiträume
  • Abnehmbares Dichtungsgehäuse ermöglicht die Instandhaltung der Drosselbuchse ohne Abbau des oberen Pumpenteils.
  • Separater Motorstand als Schweisskonstruktion ermöglicht den Einsatz eines standardisierten Auslaufgehäuse pro Pumpengrösse.
  • Kupplung mit Ausbaustück ermöglicht bei Bedarf die Wartung der Gleitringdichtung und des Axiallagers.
  • Längs- und Antiwirbellamellen sorgen für einen gleichförmigen Einlassstrom über die gesamte Länge des Spaltrohres.
Hauptanwendungen

Die Pumpen SJT (CEP) sind vertikal aufgestellte, mit Doppelgehäuse, Leitrad und Leitschaufeln ausgestattete Pumpen, die speziell zum Extrahieren von Kondensat und das Auspumpen von Heizgeräten in den folgenden Anlagen konzipiert sind:

  • Thermische Kraftwerke
  • Gaskombi-Kraftwerke
  • Kernkraftwerke
  • Industriekraftwerke
  • Solarthermische Kraftwerke (CSP)
Hauptmerkmale
1. Einflutiges Sauglaufrad für hohe spezifische Ansaugdrehzahl (Suction Specific Speed, NSS) oder doppelflutiges Sauglaufrad (für geringe NSS) für die erste Stufe

Reduzierte erforderliche Haltedruckhöhe (NPSHR)

2. Auswechselbare Schleissringe an den Laufrädern und den Leitschaufelgehäusen

Sorgt für die Beibehaltung der korrekten Spaltmasse

3. Leitschaufelgehäuse und Steigrohre mit produktgeschmierten Kohlegrafitlagern

Lange Wartungsintervalle

4. Wellendichtung als Gleitringdichtung in einfacher oder doppelter Ausführung

 Wartung der Drosselbuchse ohne Abbau des oberen Pumpenteils

 
5. Axiallager in Pumpe oder Motor 

An IEC-oder NEMA-Motoren anpassbar

6. Ein- und Auslaufgehäuse aus Guss oder als Schweisskonstruktion mit getrennt gefertigtem Motorfuss

Ermöglicht den Einsatz eines einzigen Ein- und Auslaufgehäuses pro Pumpengrösse

7. Kupplung mit Abstandshalter

Ermöglicht bei Bedarf die Wartung der Gleitringdichtung und des Axiallagers

8. Mit Längs- und Antiwirbellamellen versehen

Gleichförmige Geschwindigkeitsverteilung über die gesamte Länge des Saugtopfes

 
Leistungsbereich
Leistungsbereich 50 Hz
Leistungsbereich 60 Hz
Anwendungen
  • Kondensatpumpe (CEP) für Biomassefeuerungen
    Kondensatpumpen (CEP) extrahieren das Kondensatwasser aus dem Kondensator und pumpen es durch das Kondensatreinigungssystem und die LP-Heizer zum Entgasungsspeisewassertank. In mittleren bis grossen Gaskombi-Kraftwerken werden als Kondensatpumpen Vertikalpumpen mit Einlauftopf eingesetzt, um eine ausreichende Haltedruckhöhe (NPSHA) zu erzeugen. In kleinen Kraftwerken können als Kondensatpumpen auch horizontale Pumpen mit axialem Eintritt verwendet werden.
  • Kondensatpumpe (CEP) für die Solarenenergiegewinnung
    Kondensatpumpen (CEP) extrahieren das Kondensatwasser aus dem Kondensator und pumpen es durch das Kondensatreinigungssystem und die LP-Heizer zum Entgasungsspeisewassertank. Als Kondensatpumpen werden Vertikalpumpen mit Einlauftopf zum Erzeugen einer künstlichen Haltedruckhöhe (NPSHA) eingesetzt. In kleinen Kraftwerken können auch horizontale Pumpen mit axialem Eintritt verwendet werden.
  • Kondensatpumpe (CEP) für Gaskraftwerke
    Kondensatpumpen (CEP) extrahieren das Kondensatwasser aus dem Kondensator und pumpen es durch das Kondensatreinigungssystem und die LP-Heizer zum Entgasungsspeisewassertank. In mittleren bis grossen Gaskombi-Kraftwerken werden als Kondensatpumpen Vertikalpumpen mit Einlauftopf eingesetzt, um eine ausreichende Haltedruckhöhe (NPSHA) zu erzeugen. In kleinen Kraftwerken können als Kondensatpumpen auch horizontale Pumpen mit axialem Eintritt verwendet werden.
  • Kondensatpumpe für Kohle- und Ölkraftwerke
    Kondensatpumpen (CEP) extrahieren das Kondensatwasser aus dem Kondensator und pumpen es durch das Kondensatreinigungssystem und die LP-Heizer zum Entgasungsspeisewassertank. In mittleren bis grossen Kohle- und Ölkraftwerken werden als Kondensatpumpen vertikale Pumpen mit Zulauftopf eingesetzt, um eine ausreichende Haltedruckhöhe (NPSHA) zu erzeugen. In kleinen kohle- und ölbefeuerten Eigenbedarfskraftwerken kann als Kondensatpumpe auch eine horizontale Pumpe mit axialem Eintritt verwendet werden.
  • Kondenswasser-Reinjektionspumpe für geothermische Energieerzeugung
    Die Kondenswasser-Reinjektionspumpe reinjiziert das abgekühlte Kondenswasser in das geothermische Feld, um die Ressourcen zu ergänzen.
  • Kraftwerke
    Sulzers umfangreiches Produktportfolio zur Maximierung der Leistung und Betriebssicherheit Ihres Kraftwerks für festen organischen Biomasse-Kraftstoff, Biomasse-Kraftwerks für feste Kraftstoffe aus kommunalen und industriellen Abfällen oder biomassebefeuerten Kraftwerks für flüssige oder gasförmige organische Kraftstoffe.
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.