Abwasserpumpe Typ ABS AFP

Leistungsstarke Pumpen für stark verunreinigtes Abwasser

Entscheiden Sie sich für die Tauchmotorpumpen der Baureihe Typ ABS AFP, wenn Sie stark verschmutztes Abwasser von kommunalen, gewerblichen und industriellen Anwendungen zuverlässig und kostengünstig fördern müssen. Die AFP Baureihe bietet eine hervorragende Feststoffförderung und Leistung bis 600 kW.

Hauptmerkmale
  • Langfristige Zuverlässigkeit
  • Hervorragende Verstopfungsfreiheit
  • Nachhaltigkeit in Produktion und Betrieb
Hauptanwendungen
  • Klarwasser
  • Schmutzwasser
  • Mit Fest- und Faserstoffen belastetes Abwasser
  • Nassaufstellung mit automatischem Kupplungssystem
  • Horizontale und vertikale Trockenaufstellung mit optionalem geschlossenen Kühlsystem
Hauptmerkmale
  • Isolationsklasse H (140 °C)
  • Gleitringdichtung aus  Siliziumkarbid (SiC/SiC)
  • Geschlossenes Kühlsystem
  • 100 000 Std. Lagerlebensdauer
  • Druckwasserdichter Anschlussraum mit  zweistufiger Kabeleinführung
  • Fangbügel (optional)
  • Zustandsüberwachung (Temperatur, Wassereinbruch, optionale Schwingungsüberwachung)
  • Druckwasserdicht gekapselter, überflutbarer Motor in Standard- oder explosionsgeschützter Ausführung
  • Explosionsgeschützte Ausführung (ATEX, FM, optional CSA )
  • Geschlossene oder offene Mehrkanal- und Skew-Laufräder
  • Dichtungsschutz gegen Faserverwicklungen
Kenndaten
50 Hz

Fördermenge: bis zu 2 470 l/s

Förderhöhe: bis zu 67 m

Leistung: bis zu 750 kW

60 Hz

Fördermenge: Bis zu 2.800 l/s

Förderhöhe: Bis zu 94 m (308 ft)

Leistung: bis zu 1.070 hp

Nennweite Druckstutzen bis zu DN 800
Leistungsbereich
Leistungsbereich 50 Hz
Leistungsbereich 60 Hz
Anwendungen
  • Hauptpumpwerk
    Das städtische Abwasser wird über die Zwischenpumpstationen im Abwassernetz zu den Hauptpumpwerken transportiert. Unabhängig von Trocken- oder Nassinstallation transportieren die Pumpen das Medium zur abschliessenden Reinigung an eine Kläranlage. Die meisten Pumpstationen sind nicht mit Rechen ausgestattet; daher sind schwierige Materialien, wie faserige Hygiene- und Verpackungsartikel, eine ständige Bedrohung der Laufzeit.
  • Hochwasserpumpstation
    Während starker Niederschläge transportieren Hochwasserpumpstationen grosse Wassermengen mit geringer Förderhöhe in natürliche Gewässer (Vorfluter) oder die Kanalisation. Sie sind seit langer Zeit ein Bestandteil des Hochwasserschutzes und werden nun immer häufiger in die Klimaanpassungsstrategien für niedrig gelegene Küstenstädte eingebunden.
  • Regenwasserrückhaltebecken
    Regenwasserrückhaltebecken sind während Perioden mit starken Niederschlägen ein Puffer. Angesichts immer dichter besiedelter Gebiete mit versiegelten Oberflächen wie Dächern, Strassen und Parkplätzen, die das Regenwasser nicht absorbieren können, wird diese Pufferfunktion immer wichtiger. Wenn Regenwasserrückhaltebecken eingesetzt werden, kann mit Schwerkraft oder Pumpen die kontinuierliche Einströmung in das Abwassersystem verringert werden. Dank der Erfahrung von Sulzer können hydraulische Spitzenlasten vermieden und Belastungen der vorhandenen Abwassersysteme verringert werden.
  • Zulaufpumpstation
    Zulaufpumpstationen sind in gewisser Weise mit grossen Hauptpumpwerken vergleichbar. Abhängig von der Tiefe des Zulaufkanals können die Förderhöhen zwischen 2 und 30 Meter variieren. Um hydraulische Stosslasten zu vermeiden, die sich negativ auf den biologischen Prozess auswirken, arbeiten die Anlagen häufig mit drehzahlgeregelten und/oder mehreren parallel geschalteten Pumpen.
Wie können wir Ihnen helfen?

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal, um Ihre optimale Lösung zu finden.