Halbjahresbericht 2017

Applicator Systems

Wie bereits angekündigt, hat Sulzer seit Anfang 2017 eine vierte Division: Applicator Systems (APS). In den ersten sechs Monaten 2017 verzeichnete APS einen steigenden Bestellungseingang und Umsatz. Das operative EBITA nahm gegenüber der Vorjahresperiode zu.

Divisional review APS

Neue Division Applicator Systems

Seit dem 1. Januar 2017 hat Sulzer eine neue Berichtsstruktur, die für mehr Transparenz und Kundenfokussierung sorgt. Die neue Division entstand aus der Zusammenlegung der Geschäftseinheit Sulzer Mixpac Systems (SMS) mit den jüngst akquirierten Geschäften von Geka und PC Cox. APS bietet eine globale Plattform für hochpräzisen Kunststoffspritzguss, Zusammenbau sowie Dekorations- und Fülltechnologien für Misch- und Austragungssysteme. Die neue Division bedient Kunden der Dental-, Klebstoff- und Kosmetikbranche.

Im zweiten Quartal unterzeichnete Sulzer eine Vereinbarung zum Erwerb von Simcro und erweitert so die Division APS um das attraktive neue Marktsegment Tiermedizin. Simcro mit Sitz in Hamilton, Neuseeland, ist Marktführer für veterinärmedizinische Geräte wie Injektoren und Applikatoren für Nutz- und Haustiere. Für 2017 erwartet Simcro einen Umsatz von CHF 35 Millionen.

APS Umsatz

Bestellungseingang und Umsatz wachsen

Das Geschäftsmodell von APS unterscheidet kaum zwischen Bestellungseingang und Umsatz, wobei der Fokus auf dem Umsatz liegt. Der organische Umsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr 2017 währungsbereinigt um 6,7 %. Die Akquisitionen von Geka und PC Cox trugen mit CHF 98,1 Millionen zum Umsatz bei und erhöhten die Wachstumsrate währungsbereinigt auf 100 %. Das organische Wachstum profitierte vor allem von der Dynamik bei Industrieklebstoffen und Dentalanwendungen. Alle Regionen trugen zum Wachstum bei.

Höheres operatives EBITA

Das operative EBITA nahm im ersten Halbjahr 2017 – in erster Linie akquisitionsbedingt – von CHF 29,7 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 45,1 Millionen zu. Die operative EBITA-Marge (opROSA) lässt sich nicht mit dem ersten Halbjahr 2016 vergleichen, da die Akquisition von Geka in der zweiten Hälfte 2016 abgeschlossen wurde und ihr Beitrag aus diesem Grund nicht in der Vergleichsperiode (erstes Halbjahr 2016) enthalten ist.

APS Kennzahlen

Sofern nicht anders angegeben, basieren alle Veränderungen zum Vorjahr auf währungsbereinigten Werten.

EBIT: Betriebsergebnis
opEBITA: Betriebsergebnis vor Restrukturierung, Amortisationen, Wertminderungen und nicht operativen Positionen
opROSA: Umsatzrendite vor Restrukturierung, Amortisationen, Wertminderungen und nicht operativen Positionen (opEBITA / Umsatz)