Halbjahresergebnisse 2016

Pumps Equipment

Im ersten Halbjahr 2016 stieg der Umsatz an, während der Bestellungseingang rückläufig war. Die Division verzeichnete ein stabiles operatives EBITA und eine stabile operative ROSA. Sulzer führte zudem neue Produkte ein, mit denen die Kunden Kosten- und Energieeinsparungen erzielen können.

Innovative Produkte mit Kosten- und Energieeinsparungen

Die neue, hocheffiziente Umwälzpumpe für die Abwasserreinigung ermöglicht den Kunden, die Betriebskosten zu senken und ihren ökologischen Fussabdruck zu verringern. Zudem lancierte das Unternehmen neue Typen von Hebeanlagen zum automatischen Abpumpen von Ab- und Schmutzwasser. Darüber hinaus führte Sulzer Rührwerke in Standardausführung für die Abwasserindustrie ein. Das Unternehmen kann sie bei kurzen Vorlaufzeiten und zu konkurrenzfähigen Preisen anbieten. Des Weiteren baute das Unternehmen sein Angebot an Tauchmotorpumpen für den Bergbau und das Baugewerbe aus. Sulzer führte ferner einen Fast-Track-Prozess ein, mit dem seine HST-Turboverdichter innert 36 Stunden an Kläranlagen geliefert werden können.

Rückläufiger Bestellungseingang

Der Bestellungseingang war im ersten Halbjahr 2016 rückläufig. Die Bruttomarge des Bestellungseingangs stieg hingegen an. Hauptursache für den Rückgang der Bestellungen war der Öl- und Gasmarkt, der einen Einbruch von 30 % verzeichnete. In den Märkten Energie und Wasser stieg der Bestellungseingang an, in der allgemeinen Industrie blieb er hingegen unverändert. Nach Regionen betrachtet ging die Nachfrage in Europa und Afrika stark zurück, während sie im Nahen Osten zulegte. Auch in Nord-, Mittel- und Südamerika sank der Bestellungseingang. In der Region Asien-Pazifik lag die Nachfrage wiederum über dem Vorjahresniveau.

Umsatz erhöht – operatives EBITA und operative ROSA stabil

Der Umsatz stieg gegenüber der ersten Hälfte des Vorjahres an. Der hohe Auftragsbestand im Energiemarkt und die starken Ergebnisse in den Bereichen Ersatzteile, Retrofits und Nukleartechnologie waren die wichtigsten Faktoren für diesen Anstieg. Die Division verbuchte ein stabiles operatives EBITA und eine stabile operative ROSA.

Kennzahlen Pumps Equipment

1. Januar - 30. Juni

in Mio. CHF

2016

2015 Veränderung in +/- %
+/- %1)
Bestellungseingang 730,5 834,8 – 12,5 – 11,5
Bruttomarge des Bestellungseingangs 34,7 % 33,0 %
Auftragsbestand am 30. Juni/31. Dezember 981,7 998,0 – 1,6
Umsatz 745,6 726,7 2,6 3,3
EBIT 15,2 20,5 – 25,9
opEBITA 31,7 31,7 0,0 2,5
opROSA 4,3 % 4,4 %
Mitarbeitende (Anzahl Vollzeitstellen) am 30. Juni/31. Dezember 6 610 6 996 – 5,5

1) Bereinigt um Währungseffekte.

Sofern nicht anders angegeben, basieren alle Veränderungen zum Vorjahr auf währungsbereinigten Werten.

EBIT: Betriebsergebnis
ROS: Umsatzrendite (EBIT/Umsatz)
opEBITA: Betriebsergebnis vor Restrukturierung, Amortisationen, Wertminderungen und nicht operativen Positionen
opROSA: Umsatzrendite vor Restrukturierung, Amortisationen, Wertminderungen und nicht operativen Positionen (opEBITA/Umsatz)