Sulzer Technical Review Ausgabe 1/2017

News und Events

29. März 2017

Ensival Moret ist jetzt Sulzer

Sulzer hat die Akquisition des zur Moret-Gruppe gehörenden Pumpenherstellers Ensival Moret abgeschlossen. Die Transaktion bietet Sulzer die Möglichkeit, spezifische Lücken im eigenen Pumpensortiment – z. B. Axial- und Feststoffpumpen – für die allgemeinen Industriemärkte zu schliessen. Ensival Moret besitzt ein umfangreiches Portfolio von Industriepumpen und ist führend in vielen industriellen Bereichen wie Dünger, Zucker, Bergbau und Chemie. Durch die Kombination der Produktportfolios wird Sulzer zu einem Komplettanbieter für die meisten industriellen Prozessanwendungen. Die Hauptproduktionsstätten von Ensival Moret befinden sich in Saint Quentin, Frankreich, und Thimister, Belgien. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen Niederlassungen in Brasilien und China sowie mehrere Servicecenter auf der ganzen Welt.

Sulzer hat Pumplösungen für Trinkwasser.

Pumplösungen für Trinkwasseranwendungen

Sulzer ist auf dem Entsalzungs- und Abwassermarkt traditionell stark vertreten. Nun präsentiert das Unternehmen ein erweitertes Produktportfolio, das auch Trinkwasseranwendungen abdeckt. Flaggschiff des Sulzer-Produktangebots für den Trinkwassermarkt ist die neue, äusserst zuverlässige und effiziente SMD- Standardpumpe mit axial geteiltem Gehäuse. Ebenfalls zum Trinkwasserportfolio gehören die neuen mehrstufigen Vertikalpumpen der VMS-Reihe sowie die hocheffizienten Pumpen vom Typ SNS mit axialem Einlauf. Die aktuellen Sulzer-Lösungen, die bereits in anderen Wasseranwendungen zum Einsatz kommen (vertikale Turbinenpumpen, Tauchmotorpumpen, Verdichter, Rührwerke, usw.) ergänzen die neuen Produkte für den Trinkwasserbereich.

Kundenprozesse profitieren vom Design und der innovativen Bauweise der Trinkwasserprodukte mit modernster Hydraulik und robuster, zuverlässiger Mechanik. Andere Merkmale wie die Premium-Effizienz- Motoren (IE3) in den Tauchmotorpumpen und die erstklassigen Magnetlager der nahezu geräuschlosen Hochgeschwindigkeits-Turboverdichter tragen zusätzlich zur Verbesserung der Energieeffizienz bei. Von der Wasseraufbereitungsanlage bis zum Wasserhahn erfüllen die Trinkwasserlösungen von Sulzer höchste Standards für Trinkwasseranwendungen einschliesslich der wichtigsten internationalen Zertifizierungsstandards wie ACS, WRAS und NSF 61.

VIEC™-Öltrenntechnologie mit Hochspannungsfeldern.

Sulzer kauft Öltrenntechnologie VIEC™ von Wärtsilä

Sulzer hat von Wärtsilä das Geschäft für Elektrostatik- Koalescer (VIEC™) erworben. VIEC ist eine Technologie zur Verbesserung der Flüssig-Flüssig-Trennung mithilfe alternierender elektrischer Hochspannungsfelder. Aufgrund der exklusiven modularen Bauweise mit mehreren Elektroden können die Betriebskosten erheblich reduziert werden. Alle Elektroden sind elektrisch isoliert und besitzen einen eigenen Transformator, der die zugeführte Niederspannung in Hochspannung umwandelt. Das System verträgt zu 100 % Wasser und Gas ohne die Gefahr von Kurzschlüssen oder Lichtbögen. Damit eignet sich die Technologie ideal für Öl/Wasser/Gas-Abscheider in Onund Offshore-Anlagen. VIEC beschleunigt das Absetzen von in Öl dispergiertem Wasser einschliesslich der Trennung in stabilen Emulsionen mit kontinuierlicher Ölphase. In den letzten 15 Jahren wurde die bewährte Technologie an mehr als 40 Kunden ausgeliefert. Diese Akquisition bietet Sulzer die Möglichkeit, das Produktportfolio von Chemtech für fortschrittliche Öl- und Wassertrennanwendungen im Upstream-Segment weiter auszubauen.

Die cMIST™-Gastrocknungstechnologie in der Praxis.

Kompakte Gastrocknungstechnologie cMISTTM

Das grösste börsennotierte internationale Öl- und Gasunternehmen ExxonMobil hat seine neue, patentierte cMIST™-Technologie an die Sulzer-Division Chemtech lizenziert. Die von ExxonMobil entwickelte und im Feld umfassend erprobte Inline-Technologie entfernt Wasserdampf bei der Erdgasproduktion auf effiziente Weise. Das Trocknen von Erdgas – ein Prozess, der typischerweise in grossen und teuren Trocknungskolonnen durchgeführt wird – verringert Korrosion und Störungen an der Ausrüstung und trägt zu einem sicheren und effizienten Transport des Erdgases durch die Versorgungsinfrastruktur und zu den Verbrauchern bei. cMIST™ reduziert Grösse, Gewicht und Kosten der Trocknung. So können der Flächenbedarf um 70% verringert und das Gesamtgewicht des Trocknungssystems halbiert werden.

Torsten Wintergerste, Divisionsleiter Chemtech, sagt: „Wir sind stolz darauf, dass uns ExxonMobil als weltweiten Exklusivlizenznehmer der cMIST-Technologie ausgewählt hat, die auch unseren patentierten, kompakten HiPer™-Inline-Separator beinhaltet. Wir freuen uns darauf, die Öl- und Gasindustrie mit dieser einzigartigen Technologie zu beliefern. Sie wird eine dringend benötigte Reduktion der Investitionsausgaben ermöglichen, sowohl für Greenfield-Projekte als auch für bestehende Anlagen, die nach Lösungen suchen, um Engpässe zu beheben. cMIST™ ergänzt die kompakten Mehrphasen- Trenntechnologien von Sulzer und wird Öl- und Gasunternehmen auf der ganzen Welt zugutekommen.“

Die Kanüle des T-Mixer Colibri™ kann einfach gebogen werden.

MIXPAC T-Mixer Colibri™ mit biegbarer Kanüle

Der T-Mixer Colibri ermöglicht das homogene und sichere Mischen von Mehrkomponenten-Dentalmaterialien bei einem bis zu 40% geringeren Materialverbrauch. Mit seiner integrierten, um 360° drehbaren und biegbaren Kanüle zum Mischen und punktgenauen Applizieren von teuren Mehrkomponenten- Materialien wurde der Mischer speziell für Wurzelkanalbehandlungen und das Zementieren konzipiert. „Der sparsame T-Mixer Colibri ist eine ausgeklügelte Kombination unserer bewährtesten Produkte. Er verbindet die Geometrie des zuverlässigen T-Mixers™ mit den Vorteilen unserer biegbaren Colibri™- Applikationskanüle. Die Mischkanüle ermöglicht ein ergonomisches und hochprofessionelles Arbeiten selbst an schwer erreichbaren Stellen, ohne dass das Arbeitsumfeld verändert werden muss. Die biegbare, sanft abgerundete medizinische Edelstahlkanüle garantiert dank ihres konstanten Innendurchmessers selbst in gebogenem Zustand ein homogenes, konstant ausgetragenes Mischergebnis“, erklärt Martina Strasser, Global Head Sales Dental bei Sulzer Mixpac.

Im Vergleich zur Helix-Mischkanüle ermöglicht der T-Mixer Colibri aufgrund seiner fortschrittlichen Technologie und der kompakten, kürzeren Bauform eine Materialersparnis von bis zu 40 %. Der T-Mixer wurde von den Fachzeitschriften Dental Advisor und Clinicians Report mehrfach ausgezeichnet. Der neue T-Mixer Colibri ist mit allen MIXPAC™-Kartuschen von 2,5 bis 10 ml kompatibel.

Miguel Gago von der TYPSA Group abonnierte die Sulzer Technical Review online und gewann das iPad Air.

Der Gewinner des iPads ist…

Unter allen Abonnenten, die sich bis zum 31. Dezember 2016 für den STR-Newsletter angemeldet haben, haben wir ein iPad-Tablet verlost. Der glückliche Gewinner ist Miguel Angel Gago Lara, der als Bauingenieur für die TYPSA Group im spanischen Barcelona arbeitet. Herr Gago ist für die Planung internationaler Wasserprojekte verantwortlich und interessiert sich besonders für die neuesten Entwicklungen von Sulzer in den Bereichen Hydraulik und Wasserpumpen. Die Sulzer Technical Review ist eine regelmässige Inspiration für ihn und hilft ihm dabei, seinen Kunden die am besten geeignete Pumpenlösung zu empfehlen. TYPSA ist eine Gruppe unabhängiger Ingenieursbüros, die in den Bereichen Bauwesen, Architektur, Gebäudetechnik, Energie und Umwelt zusammenarbeiten. Seit ihrer Gründung im Jahr 1966 ist die TYPSA Group an der Entwicklung von Infrastrukturen und Einrichtungen aller Art auf dem spanischen und internationalen Markt beteiligt und hat damit rund um die Welt zu besseren Lebensbedingungen beigetragen. Die TYPSA Group ist auf allen Kontinenten tätig, und derzeit machen internationale Aufträge 90% der Arbeit aus. Über 70 % der 2 500 Mitarbeiter sind Ingenieure, Architekten oder andere Hochschulabsolventen, die in hoch qualifizierten multidisziplinären Teams zusammenarbeiten. Mehr über die interessanten Planungsprojekte finden Sie unter www.typsa.com.

Wenn Sie sich bis zum 15. Mai 2017 online anmelden, haben Sie die Chance, einen kabellosen Bang & Olufsen BeoPlay H8 Kopfhörer mit aktiver Rauschunterdrückung zu gewinnen. Die Gewinnerin/der Gewinner wird am 17. Mai 2017 ausgelost und per Email benachrichtigt.

Wettbewerbsbedingungen:
Der Preis ist ein BeoPlay H8 Kopfhörer von Bang & Olufsen. Der Gewinnende wird unter allen Teilnehmenden ausgelost, die sich vom 1. April 2017 bis zum 15. Mai 2017 für den STR-Newsletter anmelden. Der Gewinnende stimmt zu, dass sein Name in der nächsten Sulzer Technical Review veröffentlicht wird. Es ist nur eine Anmeldung pro Person möglich. Es wird keine Korrespondenz über den Wettbewerb geführt. Mitarbeitende von Sulzer und deren Familienmitglieder sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Winterthur, Schweiz.

Events

19. – 21. April 2017 FineChemicals Japan 2017 Tokio, Japan www.finechemicals-japan.com
9. – 11. Mai  2017 Railtex Birmingham, UK www.railtex.co.uk
1. – 4. Mai 2017 Offshore Technology Conference OTC 2017 Houston, TX, USA www.otcnet.org
10. – 11. Mai 2017 All-Energy Exhibition & Conference 2017 Glasgow, UK www.all-energy.co.uk
16. – 18. Mai 2017 Ozwater'17 Sydney, Australien www.ozwater.org
16. – 18. Mai 2017 CPhI North America Philadelphia, PA, USA http://cphinorthamerica.com
13. – 15. Juni 2017 Seawork 2017 International Southhampton, UK www.seawork.com
22. – 23. Juni 2017 MakeUp Paris Paris, Frankreich http://makeup-in-paris.com/paris-en
25. – 27. Juni 2017 EASA Convention Tampa, FL, USA www.easa.com/convention
27. – 29. Juni 2017 25. Power-Gen Europe 2017 Köln, Deutschland www.powergeneurope.com
2. – 4. Oktober 2017 LuxePack Monaco Monaco, MC www.luxepack.com/en

Weiterführende Informationen


Sulzer Technical Review

Nadia Qaud

Editor-in-Chief


Sulzer Management AG

Neuwiesenstrasse 15

8401 Winterthur

Switzerland

Telefon: +41 52 262 32 67

E-Mail