Materialinnovationen

Wir prägen die Zukunft der Werkstoffe

Mithilfe des Einsatzes innovativer Materialtechnologien macht Sulzer gehärteten Stahl noch härter, schafft Oberflächen mit massgefertigten Eigenschaften und verhilft den Geräten zu mehr Leistung und Flexibilität.

Zum Vergrößern anklicken Sulzer arbeitet mit Giessereien zusammen, die auf Gussteile für Pumpen spezialisiert sind.

Die Anforderungen an Materialien, die im modernen Maschinenbau eingesetzt werden, steigen kontinuierlich. Die folgenden Beispiele verdeutlichen, wie Sulzer diese Herausforderung bewältigt und wie unsere Kunden von den eingesetzten Hightech-Materialien profitieren.

Verbesserte Materialien für Pumpen

Das Pumpen von korrosiven Flüssigkeiten mit abrasiven Feststoffen ist ein anspruchsvoller Prozess. Sulzer kann Pumpen an die entsprechenden Voraussetzungen anpassen, indem wir die optimale Auswahl für Hydraulik und Dichtungen anbieten und die für die Pumpenfertigung eingesetzten Materialien optimieren.

Für Wärmedämmanwendungen werden Beschichtungen mit hochentwickelten Mikrostrukturen verwendet.Vertikale Risse kompensieren die durch die Wärmeausdehnung entstehenden Unterschiede zwischen der Beschichtung und dem Trägermaterial.

Mikrostruktur-Beschichtungen mit hohem Potenzial

Mikrostruktur-Beschichtungen sind für neue Anwendungen und Leistungsoptimierungen unverzichtbar.Sulzer entwickelt Technologien für sprühbare Suspensionen, mit denen sich Mikrostruktur-Beschichtungen mithilfe kosteneffizienter thermischer Spritzverfahren erzeugen lassen. Diese neuartige Technologie birgt ein grosses Potenzial für anspruchsvolle Anwendungen wie Wärmedämmschichten oder feste Oxidbrennstoffzellen (Solid-Oxide Fuel Cells – SOFC).

Das Besondere von Sulzer DC Coalescer™ ist eine Kombination zweier Materialien mit sehr unterschiedlicher Benetzbarkeit, in der Regel Metall und Kunststoff, die die Tröpfchenkoaleszenz jeder Phase zu erhöht.

Kompositwerkstoffe für eine verbesserte Trennung

Sulzer verbessert die Leistung von Extraktionskolonnen durch den Einsatz von Koaleszenzabscheidern, die aus Kompositwerkstoffen gefertigt sind, und erweitert daher das Einsatzspektrum für diese Kolonnen.Kundenprojekte sprechen für diesen Fertigungsprozess sowie für die Kostenvorteile des DC Coalescer™.

Weitere Informationen

Weiterführende Links

  • DC Koaleszer™
    Unsere DC Koaleszer™-Technologie bietet erheblich niedrigere Absetzzeiten für Primärdispersionen mit Tröpfchendurchmessern von bis zu 30 Mikrometern.