Finanzergebnisse

Sulzer publiziert einen Zwischenbericht sowie den Geschäftsbericht. Die Konzernrechnung wird gemäss den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt. Zusätzlich informiert Sulzer über den Geschäftsgang im Quartalsrhythmus.

Medienmitteilungen zu den Finanzergebnissen

  • Starker Jahresstart, mehr Bestellungen in allen Divisionen als im Vorquartal
    29. April 2021
    CEO Gregoire Poux-Guillaume erklärte: „Der Bestellungseingang im 1. Quartal wuchs um 9.2% gegenüber dem 4. Quartal 2020 und setzt damit die starke Erholung fort, die wir in allen unseren Geschäftsbereichen seit dem Tief im Spätsommer 2020 gesehen haben. Die Aufträge in Applicator Systems sind bereits höher als vor der Pandemie, und die Strategie von Chemtech im Bereich erneuerbare Lösungen zahlt sich mit dem Wachstum bei Biopolymeren aus. Wasser ist jetzt das grösste Segment bei Pumps Equipment und die Aftermarket-Aktivitäten machen fast die Hälfte von Sulzer aus. Wir liegen über unseren Erwartungen und werden das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte weiter beschleunigen.“

  • Sulzer navigiert erfolgreich durch das Pandemiejahr 2020 – 2021 zurück auf Wachstumskurs
    24. Februar 2021
    CEO Gregoire Poux-Guillaume sagte: „In einem pandemiebedingt schwierigen Jahr haben wir die Stärke unseres Geschäftsmodells unter Beweis gestellt und unsere Prognose erfüllt. Durch die rasche Umsetzung proaktiver Kostenmassnahmen und gezielter Akquisitionen in strategischen Wachstumsmärkten gehen wir gestärkt aus dem Jahr 2020 hervor und sind für profitables Wachstum im Jahr 2021 gut aufgestellt. Unser Vertrauen in die Zukunft von Sulzer spiegelt sich in der vorgeschlagenen unveränderten Dividende von CHF 4.00 pro Aktie wider.“

  • Robuste Performance dank Aftermarket-Aktivitäten, Realisierung von Einsparungen verläuft planmässig
    24. Juli 2020
    CEO Greg Poux-Guillaume: „Wir haben unsere Widerstandsfähigkeit erneut unter Beweis gestellt, die auf unserer weltweiten Präsenz und auf einem ausgewogenen Verhältnis zwischen früh- und spätzyklischen Geschäften gründet. Unsere Aftermarket-Aktivitäten führten das Auftragswachstum an und unser Auftragsbestand erreichte einen Höchststand, trotz beispielloser Marktstörungen, die durch die Pandemie verursacht wurden. Wir sind auf gutem Weg mit unseren strukturellen Kostenmassnahmen und gut aufgestellt, wenn sich der Markt wieder erholt.“

  • Robuste Performance dank anhaltendem Wachstum des Bestellungseingangs
    21. April 2020
    CEO Greg Poux-Guillaume erklärte: „Die Bestellungen in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 stiegen um 6.5% und lagen damit deutlich über unserer Prognose von 2-4% – trotz der Auswirkungen der weltweiten Covid-19-Pandemie. Unsere starke Performance basiert auf unseren Aftermarket-Aktivitäten, die sich als widerstandsfähig erwiesen und 45% von Sulzer ausmachen, sowie dem aktiven Markt für neue Pumpen in allen Segmenten.

  • Anhaltendes Wachstum und höhere Profitabilität im Jahr 2019
    19. Februar 2020
    Sulzer erreichte 2019 ein profitables Wachstum sowie einen Free Cash Flow in Rekordhöhe.  2019 ein profitables Wachstum sowie einen Free Cash Flow in Rekordhöhe.

  • Sulzer mit starkem dritten Quartal
    23. Oktober 2019
    Im dritten Quartal erzielte Sulzer einen Bestellungseingang von CHF 925 Mio., was einem organischen Wachstum von 6.7% gegenüber dem Vorjahr entspricht. In den ersten neun Monaten 2019 erreichte der Bestellungseingang CHF 2'858 Mio. und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 7.2% an.

  • Sulzer im ersten Halbjahr 2019 mit kräftigem, profitablem Wachstum
    24. Juli 2019
    In der ersten Jahreshälfte 2019 konnte Sulzer die Dynamik von 2018 fortsetzen. Der Auftragseingang wuchs organisch um 7.5% und inklusive der Akquisitionen um 8.7%. Der Umsatz stieg überwiegend organisch um 13.1%. Das operative EBITA stieg um 15.4% auf CHF 159 Mio., was einer verbesserten opEBITA-Marge (opROSA) von 9.0% entspricht. Sulzer erhöht die Prognose für Bestellungseingang und Umsatz für das Gesamtjahr.
Kontaktiere uns